News


FC Prüm aktiv am „Tag der Vereine“

09. September 2018. Der FC Prüm präsentierte sich der Bevölkerung mit einem Informationsstand auf dem Hahnplatz in Prüm. Zahlreiche Besucher des Verkaufsoffenen Sonntag versuchten ihr Glück beim Fußball-Dart. Bis kurz nach 17 Uhr wurden die Bälle auf die 4,50 m hohe luftgefüllte Fußball-Dartscheibe geschossen, in der Hoffnung vielleicht einen der Preise zu ergattern.
Am Ende zeigte die Bestenliste folgendes Ergebnis:

1. Platz: Julian Hupperts (2 Tickets für ein Heimspiel des FC Bayern München)
2. Platz: Nico Nau (Gutschein Sport Giese, Prüm)
3. Platz: Mira Hubo (Gutschein Eifel-Kino, Prüm)
4. Platz: Jochen Bormes (Gutschein Eis Café Stella D’Oro, Prüm)
5. Platz: Luis Bormann (Gutschein Eis Café Stella D’Oro, Prüm)

            

KLICK – Bericht Trierischer Volksfreund – KLICK

 

7. Volksbank Eifel eG Juniorcup

Am 24./25.02.18 fand – nun bereits in der 7. Auflage – der Volksbank Eifel eG Juniorcup in der großen Sporthalle der Realschule plus in Prüm statt. Dieses Jahr gingen insgesamt 34 Mannschaften an den Start und wiederum waren auch Teams aus Belgien und Luxemburg der Einladung des FC Prüm gefolgt. Den Anfang machten die F-Junioren – sie eröffneten am Samstag das zweitägige Jugendturnier. Zwölf Mannschaften kämpften in 2 Turnieren um die Trophäen. Turnier 1 gewann die JSG Lambertsberg vor dem Gastgeber JSG Prümer Land. Auf Platz 3 kam die JSG Kylltal. Im Anschluß siegten in Turnier 2 die Kicker der JSG Biersdorf und verwiesen die JSG Schneifel auf den zweiten Rang. Die heimischen F-Junioren der JSG Prümer Land II erreichten den dritten Platz.
Neun Bambinimannschaften eröffneten Turniertag 2 und jeder Kicker bekam nach tollen Spielen die wohlverdiente Medaille umgehängt. Der Sonntag Nachmittag stand dann ganz im Zeichen der E-Junioren. 13 Teams spielten in drei Gruppen um den Einzug in die Endrunde. Letztendlich siegte die JSG Prümer Land vor der JSG Wittlich und der JSG DORSA.

Die zahlreichen Zuschauer sahen an beiden Tagen tollen Hallenfußball und wurden auch bestens verpflegt. Muffins, Waffeln, Kuchen, Brezel, Würstchen,… da wurde nahezu jeder Wunsch erfüllt, Herzlichen Dank dafür an alle Helfer. Und ein dickes Dankeschön an die Volksbank Eifel eG, ohne diese großartige Unterstützung ist ein solches Event schlichtweg nicht möglich!

Foto: Willi Leinen

Foto: Willi Leinen

 

 

 


3. AH Blitzturnier
Pokal aus der Oberen Kyll wieder zurück in der Karolingerstadt

Die dritte Auflage des FC Prüm AH Blitzturniers fand am Freitag 23.02.2018 in der großen Sporthalle der Realschule plus statt. Sieben Alte Herren-Teams spielten ab 18:30 Uhr um den Wanderpokal, den der Titelverteidiger aus Stadtkyll wieder unversehrt mitgebracht hatte. Dieses mal wurde im Ligamodus „Jeder gegen Jeden“ der Sieger ermittelt. Am Ende gewann die AH des Gastgebers FC Prüm souverän und ohne Niederlage mit 16 Punkten und 21:1 Toren das Turnier vor der AH Lünebach/Pronsfeld. Die Alten Herren aus Rommersheim/Wallersheim erreichten Platz 3.

Wiederum herrschte eine angenehme sportlich kameradschaftliche Atmosphäre in der Halle und die großen 5×2 m-Tore sorgten ebenfalls für Unterhaltung: weit über 90 Treffer wurden insgesamt erzielt! Die sehr fairen Spiele wurden von den beiden Unparteiischen Jannik und Mike Ehleringer geleitet.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019!

Spielplan

   

 


Jahreshauptversammlung

Am 16.02.2018 fand die ordentliche Mitgliederversammlung des FC Prüm statt. Einige wichtige Punkte standen auf der Tagesordnung. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Nico Demuth und dem Totengedenken, wurden die Berichte des Vorstands, der Jugend, der Senioren, der AH-Abteilung und des Schatzmeisters den anwesenden Mitgliedern vorgetragen. Nachdem die Kassenprüfer in ihrem Bericht keine Beanstandungen vorzubringen hatten, wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Unter Top 8 wurde dann über eine Neufassung der Vereinssatzung diskutiert und abgestimmt. Die Mitglieder stimmten mit der erforderlichen Mehrheit für diese neue Satzung, die jetzt noch vom Amtsgericht Wittlich bestätigt werden muss. Nach der lebhaften Diskussion über die neue Satzung, ging es nicht minder aufregend weiter. Eine Beitragsordnung mit neu festgesetzten Beiträgen stand zur Abstimmung. Auch diese Beitragsordnung wurde von den Mitgliedern verabschiedet.

Entspannter verliefen die weiteren Tagesordnungspunkte. Alexandra Knie (besonderes Engagement rund um das Vereinsheim) und Norbert Baur (langjährige Tätigkeit in der Vereinsführung) wurden geehrt. In dem Zusammenhang stellte der 2. Vorsitzende Dieter Simon eine Ehrungsordnung vor, die einstimmig von den Mitgliedern angenommen wurde.

Als letzter Punkt dieser Mitgliederversammlung wurde den Anwesenden in einer 3 D-Präsentation ein Entwurf zur Neugestaltung des Vereinsheim vorgestellt.

 

 


E-Junioren gewinnen Hallenkreismeisterschaft

Unsere U11 hat sich den Hallenkreismeistertitel der Saison 2017/2018 geholt. In der Finalrunde konnte man zunächst die JSG Islek (5:1) und die JSG Schneifel (3:0) besiegen. Das letzte Gruppenspiel gegen die JSG Mötsch wurde zu einem echten Endspiel, da diese ebenfalls die ersten beiden Spiele für sich entscheiden konnten. Dieser Showdown wurde überzeugend und deutlich mit 4:1 gewonnen.

Gut gemacht und herzlichen Glückwunsch an das erfolgreiche Team!

 


Schiedsrichter – äußerst wichtige Persönlichkeiten

Zum ersten mal hat der FC Prüm e.V. gemeinsam mit dem FV Rheinland und dem Fußballkreis Eifel die Schiedsrichterausbildung vor Ort angetrieben. Im Rahmen der Projektwoche an der Realschule Plus hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit eine 3-tägige Ausbildung mit anschließender Prüfung zu absolvieren, um dann das Amt des Schiedsrichters offiziell ausführen zu dürfen.

Insgesamt 25 Teilnehmer meldeten sich zu diesem Lehrgang an. Zum Abschluss kann nun auch der FC Prüm e.V. mindestens einen neuen Schiedsrichter in seinen Reihen begrüßen.

Solltet auch ihr Interesse an der Verantwortungsvollen Aufgabe des Schiedsrichters haben, so meldet euch bei uns. Neben einem spannenden Aufgabengebiet erwarten dich auch verschiedene Weiterbildungs- und Weiterentwicklungsmöglichkeiten.


Vereinsdialog: Präsident des FVR zu Gast in Prüm

Der FC Prüm durfte am Montag, 20.11.2017 im Vereinsheim im Stadion „In der Dell“ in Prüm mit dem Präsidenten des Fußballverbandes Rheinland Walter Desch den Vereinsdialog durchführen. Ziel dieses Dialoges zwischen Landesverband und Verein ist die bessere Kommunikation und Erörterung von Problemen und Anregungen. Der Vereinsdialog ist Teil der Zukunftsstrategie Amateurfußball. Welche Probleme hat ein Club? Was läuft gut – was läuft schlecht? Wie steht es um die Finanzen? Was macht das Ehrenamt? Und vor allem: Wie kann der Verband helfen? Dies alles sind beispielhafte Fragen des Vereinsdialoges, der für ca. 90 Minuten angesetzt ist. Nach einer Begrüßungs- und Vorstellungsrunde wurde zunächst seitens des Verbandes der Masterplan 2017-2019 durch den Verantwortlichen Herrn Sebastian Reifferscheid erläutert. In den nachfolgenden Gesprächen wurde dann ein Fragenkatalog des Vereins vorgestellt, Informationen und Hilfestellungen wurden von beiden Seiten erötert und diskutiert. Zum Abschluss der Veranstaltung überreichte der Fußballverband Rheinland noch einige Fußbälle an den FC Prüm.

Walter Desch, Präsident FVR, vorne 4.v.l
Armin Bertsch, Geschäftsführer FVR, rechts
Walfried Hacken, Vorsitzender Fußballkreis Eifel, links
Nico Demuth, 1. Vorsitzener FC Prüm, vorne 3.v.l.


DFB-Juniorcoach-Ausbildung

Am Regino-Gymnasium hat in Kooperation mit dem Fußballverband Rheinland und dem FC Prüm die DFB-Juniorcoach-Ausbildung, unter der Mithilfe von René Jary, stattgefunden. Diese Ausbildung stellt für die Schülerinnen und Schüler die erste Qualifizierungsstufe auf dem Weg zur Trainer C-Lizenz dar.
Die Inhalte werden bei dieser 40 stündigen Schulung in der Regel theoretisch erarbeitet und auf dem Fußballplatz oder in der Sporthalle in die Praxis umgesetzt. Es werden grundlegende Inhalte des Fußballspielens, insbesondere deren Vermittlung näher gebracht. So sollen die Teilnehmer langsam in die Rolle des Trainers hineinwachsen, um bestenfalls in absehbarer Zeit Kinder- und Jugendmannschaften in ihrem Verein zu betreuen oder eine Arbeitsgemeinschaft in der Schule zu leiten.
Am 05. Dezember 2017 erhielten die DFB-Junior-Coaches dann die Zertifikate vom Fußballverband.

 


E-Junioren spielten um den Geißbockcup des 1. FC Köln

Die E-Junioren der SG Prümer Land haben am zweitägigen Geißbockcup des 1. FC Köln teilgenommen. In einem mit hochkarätigen Mannschaften gespickten Turnier schaffte das Team mit Trainer René Jary den Einzug in die Zwischenrunde und damit die Qualifikation für den zweiten Turniertag. Die Gegner im Turnierverlauf lauteten u. a. VfL Bochum und FSV Mainz 05. Von Spiel zu Spiel konnten die jungen Kicker wertvolle Erfahrungen sammeln und sicherlich das ein oder andere lernen.

 


C-Junioren gewinnen Landratspokal

Nach einer guten Saisonleistung in der Meisterrunde, in der man lediglich eine Niederlage hinnehmen musste und als einzige Mannschaft dem Meister aus Ulmen ein Remis abtrotzte, konnten die C-Junioren der JSG Prümer Land vor der Sommerpause noch einen schönen Erfolg feiern.

Im Wettbewerb um den Landratspokal des Eifelkreises Bitburg-Prüm traf man im Finale auf den favorisierten Bezirksligisten FC Bitburg. Auf der Rasensportanlage des SC Bleialf wurden die Bierstädter klar und ungefährdet mit 4:1 bezwungen. Eine geschlossene Mannschaftsleistung mit hoher Laufbereitschaft und taktischer Disziplin waren der Schlüssel zum hochverdienten Sieg. In Prüm wurde dann anschließend mit reichlich Pizza und dem „Pott“ die Sommerpause eingeläutet.

Das Foto zeigt die Mannschaft mit den Trainern Dieter Simon und Ralf Heinzen direkt nach der Pokalübergabe.

 


 

Am Ziel – Die A-Junioren gewinnen Relegationsspiel zur Bezirksliga West

Vor einer stattlichen Kulisse in der Prümer Dell gewinnt die A–Jugend das Relegationsspiel gegen die JSG Neunkirchen/Steinborn hochverdient mit 5:3 (0:1). Die Mannschaft von Trainer Johannes Hack, Co-Trainer Alexander Pauly und Betreuerikone Leo Knauf war von Beginn an das bessere Team, konnte aber in der ersten Halbzeit die spielerische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Bei einem der wenigen Angriffe der Gäste gingen diese dann durch Richard Schomers (32.) in Führung, was zeitgleich auch der Pausenstand war.

Nach der Pause kam das Prümer Team hellwach aus der Kabine und drehte durch  einen sehenswerten Distanzschuss von Philipp Schulte-Rentrop (47.) und dem ersten Treffer von Julian Palms (50.) die Partie. Es schien der Bann gebrochen und die Hausherren überzeugten durch sehenswertes Kombinationsspiel. Nach einen vermeidbaren Ballverlust kassierte man dann dennoch den unnötigen Ausgleich zum 2:2 durch Tim Thielen (63.), wodurch aber nur kurz Spannung aufkam, da Julian Palms die Prümer mit einem Doppelschlag (67., 69.) zum 4:2 auf die Siegerstraße brachte und seine starke Leistung krönte. In der 78. Minute schloss dann der eingewechselte Alexander Backes eine schöne Kombination zum 5:2 ab. Damit war das Spiel dann endgültig entschieden. Der Treffer zum 5:3 durch Eric Häp (81.) änderte nichts mehr am hochverdienten Erfolg und dem damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga West.

Die Mannschaft, der Trainer und das Betreuerteam bedanken sich bei allen Zuschauern/Eltern für die Unterstützung während der abgelaufenen Saison.

 

 


Zu Gast in Hoffenheim

Die U10 und U9 der JSG Prümer Land haben am 14.05.2017 den Tag der offenen Tür bei der TSG Hoffenheim im Kinderzentrum besucht. Am Vormittag spielten beide Teams ein Minifussballturnier  (Drei – gegen – Drei Turnier auf 4 Minitore) gegen Mannschaften aus dem Rhein Neckar Gebiet. Das besondere an dieser Turnierform ist, dass die Spieler bedingt durch den häufigen Ballbesitz – neben den technischen Fertigkeiten wie An- und Mitnahme, Dribbling, Passspiel und Torabschluss – die zur Spielintelligenz gehörende Wahrnehmungsfähigkeit, Antizipation, Fantasie und Kreativität Schritt für Schritt entwickelt. Solche Minifussball Formen sind regelmäßiger Bestandteil der Trainingsarbeit im Kinderbereich.

Auf das anschließende Mittagessen folgte ein Einlagespiel mit der amputierten Nationalmannschaft im Dietmar-Hopp-Stadion.  Dieses Spiel hat den Kindern große Freude und eine tolle Erinnerung bereitet. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Kinderabteilung der TSG Hoffenheim und die amputierten Nationalmannschaft für diesen Tag.

 


Offizielle Partnerschaft unterzeichnet

Köln. Die Verträge wurden gemacht. Der FC Prüm ist nun offiziell Partner der 1.FC Köln Fußballschule. Beim ersten Meeting im Rhein Energie Stadion wurden weitere Ideen für die gemeinsame Zusammenarbeit ausgetauscht. „Für uns ist das ein nächster, wichtiger Schritt in unserer zukünftigen Ausrichtung und ein tolles Ergebnis jahrelanger Jugendarbeit. Durch die Zusammenarbeit mit der Fußballschule des 1.FC Köln wollen wir nicht nur unseren Talenten aus der Region ein Sprungbrett bieten, sondern auch die Traineraus- und weiterbildung weiter voran treiben.“